Das Jagdschloss Granitz

Das Jagdschloss gilt heute als eine Art „Neuschwanstein Rügens“.

Im Auftrag des Fürsten Wilhelm Malte I. zu Putbus wurde es 1836 nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel im neogotischen Stil erbaut.

Gelegen auf dem 107 Meter hohen Tempelberg, bietet das Jagdschloss mit seinem 38 Meter hohen Turm einen überwältigenden Ostsee-Rundblick und gehört damit zu den schönsten Aussichtspunkten der Insel.